Hamburg: Frau will Kinder von Schule abholen und wird von zwei arabischen Männern vergewaltigt!

 

Tatzeit: 07.11.2023,11:45 Uhr

Tatort: Hamburg-Heimfeld, Weusthoffstraße

Dienstagmittag soll es in Heimfeld zu einem Sexualdelikt zum Nachteil einer 29-jährigen Frau gekommen sein. Die Polizei bittet bei der Identifizierung der beiden noch unbekannten mutmaßlichen Täter um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Nach derzeitigen Erkenntnissen war die 29-Jährige auf dem Weg zur Schule in der Weusthoffstraße, als sie dort von zwei noch unbekannten Männern angesprochen und auf das Schulgelände gedrängt wurde. Ein Täter habe die Frau im weiteren Verlauf gewaltsam festgehalten, während sich der andere an ihr sexuell verging.

Die arabisch sprechenden Täter können wie folgt beschrieben werden:

Täter 1

   -   40-50 Jahre alt -   ca. 170 cm groß -   arabisches Erscheinungsbild 
-   graue Haare -   "Monobraue" und Oberlippenbart -    bekleidet mit einem 
dunklen Kapuzenpullover und dunkler Hose

Täter 2

   -   20-30 Jahre alt -   178-185cm groß -    arabisches Erscheinungsbild -
muskulös/sportlich -    ovales Gesicht mit einer frischen, schorfigen 
Wunde auf der Nase -    Tattoo auf einem Unterarm - bekleidet mit einem 
dunklen Pullover und dunkler Hose

Nachdem die 29-Jährige Anzeige bei der Polizei erstattet hatte, haben nun die Beamten der Fachdienststelle für Sexualdelikte im Landeskriminalamt (LKA 42) die Ermittlungen übernommen.

Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter 040/ 4286 – 56789 oder einer Polizeidienststelle zu melden.

Polizei Hamburg