Impfung-News: Wissenschaftler warnen Pfizer, Moderna-Impfstoffe können auch Blutgerinnsel verursachen!

Die COVID-Impfstoffe von Johnson & Johnson und AstraZeneca werden auf ihr Potenzial hin untersucht, Blutgerinnsel zu verursachen. Wissenschaftler warnen jedoch davor, dass Impfstoffe von Pfizer und Moderna ähnliche Risiken bergen.

US-amerikanische und europäische Gesundheitsbehörden untersuchen die COVID-Impfstoffe von Johnson & Johnson (J & J) und AstraZeneca auf mögliche Blutgerinnsel und damit verbundene Bluterkrankungen bei Impfstoffempfängern.

Es gibt jedoch immer mehr Hinweise darauf, dass die Impfstoffe von Pfizer und Moderna ähnliche Nebenwirkungen hervorrufen – und die US-Aufsichtsbehörden wurden bereits im Dezember 2020 auf diese Tatsache aufmerksam gemacht.

Die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC) haben am Mittwoch eine Dringlichkeitssitzung ihres Beratenden Ausschusses für Immunisierungspraktiken (ACIP) einberufen, um zu entscheiden, ob ein Verbot des J & J-Impfstoffs aufgehoben werden soll . Das Verbot wurde am Dienstag nach Berichten über Blutgerinnsel eingeführt.

Während des Treffens lobten die Ausschussmitglieder die Pfizer- und Moderna- mRNA-Impfstoffe als großartige Alternativen zum J & J-Impfstoff, da es „keine Sicherheitssignale“ gab – was darauf hindeutet , dass mRNA-Impfstoffe im Gegensatz zu den auf Adenovirus basierenden Impfstoffen von J & J und AstraZeneca nicht mit Blutgerinnseln assoziiert sind.

Weiterlesen………………

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60