Kölner Infektiologe „fassungslos“ über feiernde Menschenmassen zum Karnevalsstart

Köln. Der Kölner Infektiologe Gerd Fätkenheuer hat sich angesichts der Menschenmassen in Köln zum Start der Karnevalssession „traurig und fassungslos“ gezeigt. „Ich kann den Wunsch insbesondere jüngerer Menschen verstehen, an so einem Tag ausgelassen zu feiern. Aber es ist leider auch gedankenlos“, sagte Fätkenheuer dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Samstag-Ausgabe). Bei der drangvollen Enge im Studentenviertel rund um dem Zülpicher Platz mache es für die Infektionsgefahr schon fast keinen Unterschied mehr, dass die Feiern unter freiem Himmel stattfanden. Zudem kritisierte er Kontroll-Lücken: „Wenn die Durchsetzung der 2G-Regel nicht funktioniert, wird es dort mit höchster Wahrscheinlichkeit zu einer großen Zahl an Ansteckungen gekommen sein. Das ist sehr, sehr beunruhigend.“

Kölner Stadt-Anzeiger

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60