Lauterbach für strengere Regeln beim Mallorca-Urlaub

Karl Lauterbach, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach plädiert für strengere Regeln beim Mallorca-Urlaub. "Die Vorsichtsmaßnahme ist aus meiner Sicht dringend geboten", sagte er der "Bild". Für die hohe Inzidenz, mit der man in Deutschland jetzt abreise, sei das Sicherheitsniveau auf Mallorca nicht hoch genug.

Dort würden sich wahrscheinlich viele Urlauber gegenseitig infizieren. "Zum zweiten besteht durch die brasilianische Variante P1, die seit einer Woche dort nachgewiesen ist, auch das Risiko, dass wir eine solche Mutation nach Deutschland tragen." Von allen Mutationen, die bisher bekannt seien, sei die brasilianische die gefährlichste, so Lauterbach. Sie sei sowohl ansteckender und tödlicher als auch resistenter gegen Impfungen. "Und zum dritten kann es verlangt werden, dass derjenige, der sich risikobereit verhalten hat, sich zumindest bei der Rückkehr testen lässt, um nicht andere zu gefährden." Lauterbach berief sich auf die Pläne der SPD-regierten Länder für die anstehende Ministerpräsidentenkonferenz, unabhängig von der Inzidenzzahl im Urlaubsland eine Testpflicht und eine zweiwöchige Quarantäne für Urlaubsrückkehrer vorzuschreiben.

Foto: Karl Lauterbach, über dts Nachrichtenagentur

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60