Bad Gandersheim – angebliche Bedrohung mit Messer stellt sich als harmlos heraus!

Fake NEWS
Fake NEWS

Bad Gandersheim – (rb) Am Freitag Mittag wurde der Gandersheimer Polizei eine angebliche Bedrohung mit einem Messer auf dem Bahnhofsgelände gemeldet. Eine Passantin hatte einen Mann beobachtet, der mit einem Messer in der Hand auf eine Frau losgegangen sei. Die wenig später vor Ort eintreffende Polizei traf tatsächlich auf einen 60-jährigen aus einem Gandersheimer Ortsteil, der in der einen Hand ein Brotmesser und in der anderen Hand ein Brötchen hielt… Damit „bewaffnet“ schimpfte der leicht alkoholisierte Mann über soziale Misstände und wandte sich damit inhaltlich der am Bahngleis wartenden Frau zu. Zu einer Bedrohung sei es zu keinem Zeitpunkt gekommen, berichtete die Frau. Die Beamten stellten aufgrund der Alkoholbeeinflussung vorsorglich das Messer sicher und erteilten dem Mann einen Platzverweis – ein Fahrziel hatte er ohnehin nicht gehabt.

Polizeiinspektion Northeim