Bericht: Scholz trifft US-Vizepräsidentin in Washington

Olaf Scholz, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) reist vom 30. Juni bis zum 2. Juli wohl zu politischen Gesprächen nach Washington. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben) unter Berufung auf Regierungskreise. Dabei sind demnach Treffen mit US-Vizepräsidentin Kamala Harris, Finanzministerin Janet Yellen und Notenbank-Chef Jerome Powell vorgesehen.

Scholz hatte Harris unmittelbar nach dem Wahlsieg von Präsident Joe Biden im vergangenen November via Twitter gratuliert und der Hoffnung auf Zusammenarbeit und "Stärkung der transatlantischen Beziehungen" Ausdruck verliehen. Die Gespräche von Scholz finden im Vorfeld des G20-Finanzministertreffens im Juli in Venedig statt. Mit auf der Agenda in Washington stehen laut Bericht Themen wie eine globale Mindestbesteuerung und der Klimaschutz. In der kommenden Woche fliegt bereits Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) in die US-Hauptstadt. Er trifft mit Joe Bidens Sonderbeauftragtem für Klimaschutz, John Kerry, und der neuen Handelsbeauftragten Katherine Tai zusammen. Hier geht es unter anderem um Fragen wie die US-Zölle auf Importe aus Stahl und Aluminium aus Europa, berichten die Funke-Zeitungen.

Foto: Olaf Scholz, über dts Nachrichtenagentur

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60