Gelsenkirchen/Ückendorf: Spritzen-Attentat war erfunden!

Am gestrigen Nachmittag hat die Polizei Gelsenkirchen in einer Pressemitteilung über einen angezeigten Übergriff auf eine 13-Jährige im Stadtteil Ückendorf berichtet. Am heutigen Freitagmorgen wurde die Öffentlichkeit über den aktuellen Stand der Ermittlungsarbeit in einem Pressegespräch informiert. Die Pressemeldungen hierzu finden Sie unter folgenden Links: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/4440207 https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/4440519 Die eingesetzte Ermittlungskommission wurde bei den Ermittlungen von einem Rechtsmediziner unterstützt. Der Gutachter hat bei den Untersuchungen festgestellt, dass sich die 13-Jährige die Verletzungen selbst zugefügt hat. Auch die serologische Untersuchung verlief ohne Befund. Aufgrund der neuen Erkenntnisse wird die 13-Jährige derzeit erneut befragt. Die Polizei kommt zu dem Ergebnis, dass die Schülerin den Vorfall vorgetäuscht hat.

Polizei Gelsenkirchen

 

Gelsenkirchen: 13-Jährige bei Übergriff schwer verletzt!

Werbeanzeigen