Grenzen zwischen Österreich und Italien bleiben geschlossen

Österreichischer Grenzübergang, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Grenzen zwischen Österreich und Italien bleiben bis auf Weiteres geschlossen. "Für eine Öffnung der Grenze zu Italien ist es noch zu früh, das geben die Gesundheitsdaten noch nicht her", sagte die österreichische Tourismusministerin Elisabeth Köstinger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). "Wir sehen, dass sich die Situation auch in Italien deutlich verbessert hat und einzelne Regionen – wie beispielsweise das Südtirol – schon gute Covid-19-Zahlen vorweisen können", so Köstinger.

Das Ziel sei klar: "Eine Öffnung zu Italien, sobald die Zahlen es zulassen." Die Regierung in Wien habe immer großen Wert auf "möglichst rasche Grenzöffnungen zu seinen Nachbarstaaten" gelegt, die "im Kampf gegen das Coronavirus ähnlich erfolgreich sind wie Österreich", so Köstinger. Schutz und Gesundheit der Menschen stünden aber an oberster Stelle.

Foto: Österreichischer Grenzübergang, über dts Nachrichtenagentur

Werbeanzeigen