Grünen-Chefin: Klimakrise wegen Corona nicht vertagt

Schülerprotest am 29.03.2019, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock begrüßt den für Freitag geplanten Netzstreik von "Fridays for Future". Sie sehe keinen Grund, angesichts der Coronakrise die Klimakrise zu vernachlässigen, sagte Baerbock dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagausgabe). Man müsse Vorsorge betreiben, das mache Corona "mehr als deutlich".

Deshalb könnte man jetzt nicht sagen, "dass wir die Klimakrise vertagen", so die Grünen-Chefin. Man sehe ja, wie sie weiter "dramatisch" voranschreitet. "Demokratie und gesellschaftliche Debatten gehen Gott sei Dank auch zu Corona-Zeiten weiter – und das heißt auch diese Jugendbewegung." Die Klimakrise mache kein Halt, "nur weil wir jetzt die Coronakrise haben", sagte Baerbock.

Foto: Schülerprotest am 29.03.2019, über dts Nachrichtenagentur

Werbeanzeigen