#Kassel: Tankstellenmitarbeiterin schlägt #Räuber in die Flucht!

Kassel: Ohne Beute musste ein männlicher Täter in den frühen Morgenstunden die Flucht aus einem Tankstellen-Verkaufsraum in der Kölnischen Straße antreten.

Wie die Beamten des Polizeireviers Mitte berichten, hatte der Täter um kurz nach 01:00 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle betreten, eine Schusswaffe gezogen und unter Vorhalt dieser von der Mitarbeiterin der Tankstelle Geld gefordert.

Diese wiederum erkannte jedoch -wohl auch aufgrund ihrer aktiven Mitgliedschaft in einem Schützenverein- dass es sich bei der vorgehaltenen Waffe nicht um eine scharfe Schusswaffe handelt, sprach den Täter forsch darauf an, griff zu ein Kuchenblech und komplimentierte den Täter damit aus dem Verkaufsraum.

Von dort aus floh dieser ohne Beute in unbekannte Richtung.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

männlich, ca. 170cm groß, bekleidet mit einer grauen Jogging- oder Arbeitshose, schwarzen Turnschuhen und einer schwarzen-weissen Regenjacke. Er trug einen grünen Rucksack bei sich. Bewaffnet war Täter mit einer braunen Pistole und trug eine weiße Sturmhaube.

Die Kriminalpolizei Kassel hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, um Ihre Mithilfe unter 0561/910-0.

Polizeipräsidium Nordhessen

1 KOMMENTAR

  1. Mutige Dame. Chapeau.

    Hoffentlich fällt das Kuchenblech nicht als illegale Waffe unter das Waffengesetz….;-)

Comments are closed.