NRW-Innenminister Reul mit britischer Virusmutation infiziert

Herbert Reul, über dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) hat sich angeblich mit der britischen Virusmutation infiziert. Das schreibt die "Rheinische Post" (Mittwochausgabe) unter Berufung auf das Umfeld des Ministers. Dass es sich um eine Virusmutation handelte, hatte zuvor auch die Stadt Köln bestätigt.

Diese hatte erklärt, dass sich Oberbürgermeisterin Henriette Reker bis einschließlich 25. Februar in häuslicher Quarantäne befinde. "Eine Kontaktperson eines mit einer Virusvariante Infizierten kann sich nicht wie bei dem `normalen` Coronavirus testen lassen und die Quarantäne bei negativem Ergebnis frühzeitig beenden, sondern muss sich für 14 Tage isolieren", teilte das Presseamt der Stadt mit. Zuvor hatte ein Sprecher von Minister Reul bestätigt, dass nach dem Schnelltest auch der PCR-Test positiv ausgefallen war. "Der Minister hat leichte Erkältungssymptome", sagte der Sprecher.

Foto: Herbert Reul, über dts Nachrichtenagentur

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60