Tierschutz: Tierhasser schießt Katerchen zum Krüppel! Vorderbeinchen amputiert!

Symbolbild
Symbolbild:

 

 

 

Neckarsteinach – Nachdem ein freilaufender Kater am 4. März humpelnd nach Hause zurückkehrte, wurde festgestellt, dass er eine schwerwiegende Verletzung am rechten Vorderbein hat. In einer Tierklinik stellten die Ärzte fest, dass der Kater angeschossen wurde. Das Vorderbein musste amputiert werden. Das Tier müsste zwischen Donnerstag, 2. März, und dem folgenden Samstag, 4. März, im Bereich Darsberg von einem bislang unbekannten Täter angeschossen worden sein. Die Beamten des Polizeipostens Hirschhorn ermitteln wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und suchen Zeugen, die Beobachtungen zu dem Vorfall gemacht haben.

Jeder Hinweis auf einen möglichen Täter wird unter der Rufnummer 06272 / 93050 des Polizeipostens Hirschhorn entgegengenommen.

 

 

 

[affilinet_performance_ad size=728×90]

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60