Auswärtiges Amt bestellt russischen Botschafter ein

Botschaft von Russland, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Als Reaktion auf die Ausweisung eines deutschen Diplomaten hat das Auswärtige Amt offenbar den russischen Botschafter einbestellt. "Staatssekretär Miguel Berger hat den russischen Botschafter heute zu einem dringenden Gespräch ins Auswärtige Amt gebeten und ihm die deutsche Haltung sehr deutlich gemacht", zitiert die "Bild" (Samstagausgabe) aus dem Auswärtigen Amt. Zuvor hatte das russische Außenministerium die Ausweisung uner anderem eines deutschen Diplomaten bekanntgegeben, weil dieser an einem Protest für den inhaftierten Oppositionellen Alexei Nawalny teilgenommen hatte.

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hatte daraufhin eine Reaktion angekündigt: "Sollte die russische Föderation diesen Schritt nicht überdenken, wird er nicht unbeantwortet bleiben", so Maas am Freitag. "Die Entscheidung Russlands, mehrere EU-Diplomaten, darunter einen Mitarbeiter der Botschaft Moskau, auszuweisen ist in keiner Weise gerechtfertigt und beschädigt das Verhältnis zu Europa weiter."

Foto: Botschaft von Russland, über dts Nachrichtenagentur

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60