Öffentlichkeitsfahndung: Zeuge zu Vergewaltigung in Hannover-Mitte gesucht!

Mit einem Beschluss des Amtsgerichts Hannover fahndet die Polizei Hannover seit dem 04.01.2024 mit Bildern nach einem bislang unbekannten Mann, der ein wichtiger Zeuge zu einer im Oktober begangenen Vergewaltigung im hannoverschen Stadtteil Mitte sein könnte. Der Mann hat sich bislang nicht bei der Polizei gemeldet. Die Bevölkerung wird um Mithilfe bei der Öffentlichkeitsfahndung nach dem Zeugen gebeten.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Zentralen Kriminaldienstes Hannover ereignete sich die Tat am Mittwoch, 18.10.2023, gegen 03:15 Uhr, in der Rundestraße im hannoverschen Stadtteil Mitte. In einem dortigen Parkhaus würgte der 22 Jahre alte Beschuldigte eine 25-jährige Frau und nahm gegen ihren Willen sexuelle Handlungen an ihr vor. Als die 25-Jährige mehrfach um Hilfe gerufen hat, wurden Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma auf die Situation aufmerksam und halfen der Frau. Der 22-Jährige wurde noch am Tatort vorläufig festgenommen.

Die Polizei sucht nun mit Fotos der Überwachungskamera nach einem bislang unbekannten Zeugen, der sich zur Tatzeit in der Nähe aufgehalten hat und möglicherweise Hinweise zu der Tat geben kann. Wer kennt den Mann auf den Bildern oder kann Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. /rod, nash

Polizeidirektion Hannover