Gruppenvergewaltigung in Rostock!

Nach einer Anzeige vom Samstag ermittelt die Kriminalpolizeiinspektion Rostock wegen eines möglichen Sexualdelikts.Eine jugendliche Geschädigte erstattete am vergangenen Samstag Strafanzeige in einem Rostocker Polizeirevier und gab dabei an, sich am frühen Donnerstagabend mit zwei weiteren weiblichen Jugendlichen in den Rostocker Wallanlagen aufgehalten zu haben. Dabei trafen sie dort gegen 18:30 Uhr auf mehrere unbekannte jugendliche bzw. jungerwachsene Tatverdächtige. In der Folge kam es durch ein bzw. mehrere Tatverdächtige zu sex. Handlungen gegenüber den Jugendlichen. Weiteren Angaben zufolge konnten sich die Geschädigten selbstständig aus der Situation befreien und fliehen.Laut Beschreibungen des Opfers sollen die Tatverdächtigen im Alter zwischen 19 und 25 Jahre alt gewesen sein. Sie sollen unter anderem mit einem weißen, schwarzen und blauen Pullover bekleidet gewesen sein.Die Kriminalpolizeiinspektion Rostock hat die Ermittlungen bereits übernommen und sucht nun dringend Zeugen des Vorfalls. Personen, welche am frühen Donnerstagabend (11.04.2024) im Bereich der Rostocker Wallanlagen Beobachtungen gemacht haben, die zur Aufklärung der Straftat beitragen könnten, werden gebeten sich zu melden. Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst Rostock unter der Telefonnummer 0381/4916-1616, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.Die Ermittlungen und Vernehmungen zum genauen Tathergang dauern derzeit an.

Polizeiinspektion Rostock